Home » Lifestyle » Die 7 günstigsten Städte weltweit mit gutem Internet

Die 7 günstigsten Städte weltweit mit gutem Internet

Geschrieben von Mrz 11,2014 0 Kommentare

Die 7 günstigsten Städte weltweit mit gutem Internet

Die Zahl digitalen Nomaden, die für ihre Arbeit nur ihren Laptop brauchen, steigt rasant. Diese neue Spezies von unabhängigen Designern, Autoren, Übersetzern, Unternehmern und Co. reist rund um die Welt und legt dabei besonderen Wert auf schnelles Internet und niedrige Lebenshaltungskosten. Und wenn mal was gedruckt werden muss – sei es auch ein Flugticket – so findet man heutzutage meist problemlos einen Copyshop oder Internetcafé mit einem Drucker, egal ob in Berlin oder Buenos Aires.

Während es auf der Welt unzählige verhältnismäßig günstige Länder (verglichen mit westlichen Ländern), gibt, ist es oft nicht so einfach, Länder mit niedrigen Lebenshaltungskosten und guter Internetanbindung zu finden.

Welche sind also die günstigsten Städte weltweit mit gutem Internet?

1) Chiang Mai, Thailand
Laut Nomad List, ist dies die günstigste Stadt mit einer relativ guten Internetanbindung (Downloadgeschwindigkeit von 20 MBps) und Lebenshaltungskosten von etwa 488 Euro/Monat. Chiang Mai (rund 150 000 Einwohner) liegt in Nordthailand, ist relativ sicher und bietet ein recht angenehmes Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 27°C. Free WiFi findet man auf vielen öffentlichen Plätzen und in vielen Cafés. Die Einheimischen sehr recht freundlich, sprechen jedoch kaum oder nur schlecht Englisch.

2) Bangkok, Thailand
Thailands Hauptstadt Bangkok ist berühmt für sein Nachtleben, ist jedoch gleichzeitig relativ sicher. Das Internet in der Stadt ist relativ gut (Downloadgeschwindigkeit von 20 MBps), auf vielen öffentlichen Plätzen und in vielen Cafés findet man kostenloses WiFi. Die Einheimischen sprechen passables Englisch. Die Lebenshaltungskosten sind mit 1030 Euro im Monat jedoch deutlich höher als in Chiang Mai, wenn auch man problemlos günstige Hotels und Hostels in Bangkok finden kann.

3) Taipeh, Taiwan
Taipeh, die Hauptstadt Taiwans ist eine Millionenstadt (2,7 Mio.) und bietet eine hervorragende Internetanbindung (Downloadgeschwindigkeit von 40 MBps). Allerdings sind die Lebenshaltungskosten hier mit 1165 Euro/Monat relativ hoch. Die Einheimischen sind freundlich und sprechen akzeptables Englisch. Die Stadt ist recht sicher und zahlreiche öffentliche Plätze und Cafés bieten kostenloses WiFi.

4) Riga, Lettland
Die größte Stadt des Baltikums (700 000 Einwohner) ist bekannt für seine Jugendstilbauten, bietet jedoch auch sehr gutes Internet (40 MBps). Die Lebenshaltungskosten liegen bei etwa 1080 Euro/Monat. Die Einheimischen tauen erst nach einer Weile auf und Englisch wird wenn nur von der jüngeren Bevölkerung gesprochen. Lettland gehört zur EU und es wird mit dem Euro bezahlt.

5) Kosice, Slowakei
In dieser Stadt in der Ostslowakei leben etwa 240 000 Menschen. Die Lebenshaltungskosten belaufen sich auf 1120 Euro/Monat. Das Internet ist relativ gut (20 MBps). In Kosice findet der älteste Marathonlauf Europas statt (seit 1924). Das Highlight der Stadt ist zweifelsohne der aus dem 15. Jahrhundert stammende St.-Elisabeth-Dom. Die Slowakei zählt seit 2004 zur EU und es wird mit dem Euro bezahlt.

6) Sofia, Bulgarien
Die Millionenstadt Sofia (1,2 Mio.) ist gleichzeitig die Hauptstadt des Landes verfügt über ein gutes Internet (40 MBps) und ein kontinentales Klima (kalte, schneereiche Winter, warme Sommer). Die Lebenshaltungskosten liegen bei etwa 1130 Euro/Monat. Die Stadt an sich bietet relativ wenige Sehenswürdigkeiten, jedoch ein gutes Nachtleben.

7) Breslau (Wroclaw), Polen
Die viertgrößte Stadt Polens (630 000 Einwohner) verfügt über solides Internet (20 MBps). Die Lebenshaltungskosten liegen bei etwa 1370 Euro/Monat. Das Nachtleben in der Stadt sucht seinesgleichen: es leben und feiern über 140 000 Studenten in der Stadt. Die Altstadt verfügt außerdem über zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

P.S. Wien ist zwar keine wirklich günstige Stadt, doch immer noch günstiger als Schweizer Städte. Gerade wenn umfassende Zahnbehandlungen benötigt werden, lohnt sich ein Besuch der Kulturhauptstadt Europas, denn nicht nur die Preise sind niedriger als in der Schweiz, sondern die Qualität (Material und Behandlung) ist vergleichbar (was man bei Angeboten in Ungarn, Tschechei, Polen und Co. nicht wirklich sagen kann). In der Zahnklinik City Face & Dental Care arbeiten international bekannte Kieferorthopäden bzw. Kieferchirurgen in Wien (Prof. Dr. Turkof und Dr. Solar).

Lassen Sie Ihren Kommentar

Ihren Namen *

Ihre Website

Ihr Kommentar *

*

* Required Field